Schulprogramm

Im Rahmen der Ausstellung bieten wir ein ausstellungspädagogisches Begleitprogramm an

 

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 7 und kann einen zeitlichen Rahmen von 60 bis 90 Minuten für Lerngruppen bis zu 25 Personen umfassen.

.

Kontaktaufnahme zum Schulprogramm: Ule(at)ulerolff.net

.

Nähere Informationen:

Schwerpunkt des pädagogischen Begleitprogramms zur Ausstellung wird weniger der religionsphilosophische als der interdisziplinäre, formale Aspekt des Ausstellungsthemas sein, auch werden Vorträge von Fakten nur eine untergeordnete Rolle spielen. Vor allem soll es das genaue Lesen und Betrachten der Kunstwerke fördern und dazu anregen, die verschiedenen Arbeiten zueinander in Beziehung zu setzen. Die Aufgaben sind überwiegend so angelegt, dass sie – in Zweier- oder Dreiergruppe bearbeitet – das Sprechen über Kunst auf natürliche Art und Weise herausfordern und die in dieser Altersstufe starke Lust am Erforschen aufgreifen und nutzen, z.B. durch Puzzles, Suchaufträge, Zuordnungen und ähnliches. Die aktive, auch de- und rekonstruktive Auseinandersetzung mit den gezeigten Arbeiten steht im Vordergrund, auch Aufgaben zum Gestalten eigener Texte und Zeichnungen nach Anregung durch das Gesehene sind möglich.

Insgesamt ist nicht vorgesehen, dass jedes Kind alle Aufgaben des Angebots bearbeitet, sondern eine Auswahl trifft, die es mit selbstgewähltem Zeitaufwand weitgehend selbstständig bearbeitet. Dabei bieten die Ausstellungspädagogin und die begleitenden Lehrkräfte Anleitung und Beratung, zu vielen Aufgaben stehen Lösungen zur Selbstkontrolle zur Verfügung.

Die Teilnehmenden sollten Schreibzeug und Buntstifte in 6 Basisfarben mitbringen, sofern kein Material vor Ort zur Verfügung gestellt werden kann.

Werbeanzeigen